banner

HomeWarum tragen?TrageberatungBeratungssortimentgalerieLinksÜber michKontakt / Impressum

 

Über mich

Nina

Mag.a(FH) Nina Grill
Kindergartenpädagogin, Früherzieherin
Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin, Freizeitpädagogin
zertifizierte Trageberaterin (seit 2015)
Babymassage-Kursleiterin (seit 2014)
IBCLC Still- und Laktationsberaterin (seit 2017)

Mein Name ist Nina und ich wohne mit meinen 5 „Männern“ in Wien. Meine Männer setzen sich zusammen, aus meinem Lebensgefährten Andy, meinen 2 Söhnen Konstantin (geb. 07/2010) und Jonathan (geb. 08/2013) sowie aus meinen 2 Stubentigern Felix und Benji.

Ursprünglich habe ich die Ausbildung zur Kindergartenpädagogin und Früherzieherin abgeschlossen, jedoch schon während der Schulzeit merkte ich, dass meine Lehrzeit noch nicht zu Ende sein sollte. Somit habe ich dann anschließend noch das Studium zur Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin und Freizeitpädagogin abgeschlossen.

Durch meinen großen Sohn Konstantin entdeckte ich schließlich die Liebe zum Tragen. Ich erlebte es nicht nur als praktisch für den Alltag, sondern auch als eine tolle Gelegenheit auch in stressigen Zeiten meinen Sohn immer bei mir zu haben und ihm die Nähe geben zu können, die so ein kleiner Mensch nun mal braucht.

In der Schwangerschaft mit meinem zweiten Sohn Jonathan wollte ich nun noch intensiver in die Welt des Tragens eintauchen und beschloss im Mai 2013 die Ausbildung (Grundkurs) zur Trageberaterin bei der „Die Trageschule® Österreich und Schweiz“ zu machen.
Schließlich konzentrierte ich mich nach der Geburt meines kleinen Zwerges erstmals auf meine neue Rolle als 2-fach Mama bzw. Vollzeit-Tragemama. Im Februar 2014 hatte ich dann schließlich wieder neuen Elan um mich dem zweiten Teil meiner Ausbildung (Aufbaukurs) zu widmen. Schlussendlich schloss ich 2015 die Ausbildung zur zertifizierten Trageberaterin ab.

Das Tragen spielt in meinem Leben eine enorm wichtige Rolle. Es erleichtert meinen Alltag, unterstützt meinen kleinen Sohn bei diversen Sorgen (Bauchweh, Zahnen, Krankheiten, Schlaflosigkeit) und gibt mir die Möglichkeit die Bedürfnisse meines Kindes bestmöglich zu erfüllen. Auch der große Bruder profitiert sehr davon, denn durch das Tragen habe ich stets beide Hände frei um mit ihm zu spielen, zu basteln oder ihn einfach nur zu umarmen.